Text vergrössernText NormalgrösseText verkleinern

185 Millionen Menschen konsumieren illegale Drogen

2004/06/25 - 20 Minuten

Laut dem Weltdrogenbericht konsumierte rund drei Prozent der Weltbevölkerung im vergangenen Jahr illegale Drogen.

Darauf verwies das UNO-Büro gegen Drogen und Verbrechen (UNODC) in seinem am Freitag in Genf veröffentlichten Bericht.

Weitaus am meisten von ihnen, nämlich 150 Millionen, konsumierten Cannabis, 38 Millionen Personen konsumierten Amphetamine, darunter 8 Millionen Ecstasy. 13 Millionen Menschen sind Kokain-Konsumenten und 15 Millionen konsumierten Opiate wie Heroin, Morhpium oder Opium.

Die Zahl der Raucher sei im Vergleich dazu sieben Mal höher (1,3 Mrd.), sagte UNODC-Direktor Francis Maertens. Die Massnahmen zur Bekämpfung illegaler Drogen hätten ermöglicht, die schädlichen Auswirkungen von Drogen einzudämmen. Sie seien nur ein Bruchteil des Schadens, den legale Substanzen wie Alkohol und Tabak verursachten.

Positiv vermerkt der Bericht, dass die Todesfälle durch Drogenmissbrauch in Westeuropa von 2000 bis 2002 um 20 Prozent abnahmen.

Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation WHO starben 2000 rund 200 000 an den Folgen des Drogenkonsums. Ebenfalls laut WHO sterben jährlich 4,9 Millionen Menschen an den Folgen des Rauchens.

Quelle: SDA
Erscheinungsdatum Dienstag 27. Juli 2004 22:10

In derselben Rubrik...


http://www.cannabis-helvetica.ch
http://www.swisshempshop.com