Text vergrössernText NormalgrösseText verkleinern

Amerikanischer Polizeichef warnt vor verfehlter Drogenpolitik

Leben retten und die Kriminalitätsraten senken, indem die Drogenprohibition beendet wird

Die Prohibition gegen illegale (Strassen-) Drogen sollte beendet werden, da eine harte Linie in der Drogenpolitik zum Scheitern verurteilt ist, warnte der Polizeichef aus Amerika.

Jerry Cameron, ein Polizeiveteran mit 17 Jahren Erfahrung, ermunterte die Irische Regierung, nicht die gleichen Fehler wie die USA in ihrem Krieg gegen Drogen zu machen.

Cameron sagte, es gebe genügend Beweise, dass die harte Linie mit Gefängnisstrafen für den Besitz von Cannabis oder Heroin gescheitert sei.

„Wenn jemand eine Droge probieren will, tut er das ohne das gesetzliche Verbot zu beachten,“ sagte er. „In einer freien Gesellschaft kann man Leute einfach nicht davon abhalten, Sachen zu machen, die eigentlch unklug sind.“

An einer Konferenz in Dublin sagte Jerry Cameron, die Mission von LEAP sei es, Leben zu retten und die Kriminalitätsraten zu senken, indem die Drogenprohibition beendet werde.

„Ich möchte die Regierung von Irland ermuntern, als souveräner Nationalstaat zu handeln, die eigenen Experten zu Rate zu ziehen und von der Idee Abschied nehmen, dass es nur eine Annäherung ans das Problem gibt, und eine irische Lösung für irische Probleme ausarbeiten, statt sich von den USA auf diesen Weg leiten zu lassen.“, sagte er.

„Als ersten Schritt sollten die Ärzte alles verschreiben dürfen, wenn sie denken, dass es dem Patienten hilft, es ist nicht die Sache der Polizei, medizinische Probleme zu lösen.“, sagte Cameron.

Cameron meinte, dass, wenn das Gewinnmotiv beim Drogenhandel wegfalle, dass Interesse am Drogenhandel kleiner werde und dadurch könne die Polizei Kontrolle besser ausüben.

„Das Schlimmste ist die Gewalt, die mit dem Schwarzmarkt einhergeht, denn wenn man eine Substanz, die mangelhaft ist, bei jemanden kauft, diesen aber dann nicht dafür vor Gericht belangen kann, so muss das Problem auf eine andere Art gelöst werden, in Amerika geschieht das mit Waffen,“ sagte er. „Ich denke nicht, dass Irland schon die volle Erfahrung eines Schwarzmarktes gemacht hat, aber es wird sie machen.“

Cameron sagte, dass, wenn er mit Eltern zusammensitzen könnte, diese mit rationalen Argumenten davon überzeugen könnte, dass es zwecklos ist, Drogen zu verbieten. (Übersetzung:Jule)

Artikel:
http://breakingnews.iol.ie/news/story.asp?j=193627560&p=y936z8z66#

  • Washington voit dans l'internationalisation de ses politiques relatives à la drogue une manière de gagner la lutte contre cette dernière. Mais pour les participants au Symposium contre la répression des drogues qui a eu lieu le 8 mai à l'hôtel Mariott-Château Champlain, cette stratégie frôlant l'ingérence a des effets néfastes.
  • The prohibition against illicit street drugs should be ended as hard-line legislation against drugs is doomed to failure, a US police chief warned today.
Artikel modifiziert Freitag 1. September 2006 16:25, Erscheinungsdatum Donnerstag 31. August 2006 23:54

http://www.cannabis-helvetica.ch
http://www.swisshempshop.com