Text vergrössernText NormalgrösseText verkleinern

Die Zeit ist noch nicht reif

2004/06/15 - Der Bund

Deutlicher als erwartet hat der Nationalrat die Entkriminalisierung des Konsums von Cannabis von der politischen Agenda gestrichen. Sämtliche Appelle, namentlich auch von Gesundheitsminister Couchepin, haben das Ruder nicht herumreissen können: Der stark emotionalisierte Nationalrat hat die drogenpolitische Diskussion abgebrochen - in eklatantem Gegensatz zum Ständerat, der sich zweimal deutlich für eine Legalisierung ausgesprochen hat.

Der Abbruch einer Gesetzesrevision, die insbesondere auch eine Reglementierung des Verkaufs und des Anbaus von Cannabis vorgesehen hätte, kommt einem drogenpolitischen Debakel gleich. An die 500 000 Menschen greifen in der Schweiz regelmässig zum Joint - sie sind eine Tatsache. Die Aufgabe der Politik ist es, einen vernünftigen Umgang mit gesellschaftlichen Realitäten zu suchen. Der Abbruch der Cannabisdiskussion ist keine vernünftige Antwort - das haben selbst Gegner der Konsum-Entkriminalisierung gesagt.

Die langjährige Cannabisdebatte war am Schluss von Irrationalität geprägt. Warum? Man hat das Polarisierende von Cannabis unterschätzt. Die frühe Ankündigung der geplanten Legalisierung hat dem Hanfboom, der in der ganzen westlichen Welt zu beobachten ist, in der Schweiz unverhältnismässigen Auftrieb gegeben. In aller Öffentlichkeit kiffende Jugendliche, weggetretene Schüler und kriminelle Machenschaften auf dem Hanfmarkt haben grosse Irritationen ausgelöst. Der nun siegreiche Widerspruch gegen Cannabis ist auch seinem in der Tat fragwürdigen Siegeszug zu verdanken.

Die Cannabisvorlage wäre eine internationale Pionierleistung gewesen. Dass die Schweiz diesen Schritt nun doch nicht gewagt hat, wird viele Drogenpolitiker und Fachleute nachhaltig frustrieren. Man sollte aber die Relationen wahren. Jede Gesellschaft braucht schmerzhaft lange, um neue Drogen- und Genussmittel zu akzeptieren und in einen geordneten Rahmen überzuführen. Niemand kann daran zweifeln, dass Cannabis wie Alkohol dereinst zu einer Selbstverständlichkeit unserer Suchtgesellschaft wird.

Christian Pauli
Erscheinungsdatum Donnerstag 17. Juni 2004 14:53

http://www.cannabis-helvetica.ch
http://www.swisshempshop.com