Text vergrössernText NormalgrösseText verkleinern

GB: RSA-Bericht der Kommission zu illegalen Drogen

Eine Expertengruppe, der Kommission zu illegalen Drogen, Kommunen und Politik der RSA fordert eine Änderung der Drogengesetze, da sie nicht auf der wissenschaftlichen Erkenntnis basieren.

In einem 335-seitigen Bericht stellen sie fest, dass "Cannabis wahrscheinlich grob in die Mitte eines jeden Schädlichkeitsindexes fällt. (...) Seine Stellung auf dem Schädlichkeitsindex mehrere Plätze unter der von sowohl Alkohol als auch Tabak legt nahe, dass die Form, die diese Kontrolle darstellt, wesentlich mehr mit der Art und Weise, mit der Alkohol und Tabak reguliert wird, übereinstimmen sollte."

Der vollständige Bericht ist verfügbar unter:

Drugs - facing facts- Final report:
- http://www.thersa.org/acrobat/rsa_drugs_report.pdf

JPEG - 21.6 kB
www.rsadrugscommission.org.uk
  • Is drugs policy working? If not, why not?
  • pour une réforme des lois sur les drogues, du fait qu'elles ne sont pas basées sur des connaissances scientifiques
Erscheinungsdatum Sonntag 18. März 2007 14:44

http://www.cannabis-helvetica.ch
http://www.swisshempshop.com