Text vergrössernText NormalgrösseText verkleinern

Hanfverkauf am Open Air

Hanfballen aus Schäben

Frauenfeld. Aus feuer- polizeilichen Gründen verbietet der Frauenfelder Stadtrat den Verkauf von Stroh- und Heuballen auf dem Open-Air-Gelände. Als Alternative verkaufen die Organisatoren nun Industriehanf.

jonathan fisch St.Galler Tagblatt 17 06 2005

Am Frauenfelder Open Air wird Hanf verkauft. Genau gesagt: Hanfballen. Als «brandneue Alternative» zu Stroh- und Heuballen preist Medienverantwortlicher Joachim Bodmer die Idee an. «Um sich trotzdem weich betten zu können.»

Stroh angezündet

Die Stadt Frauenfeld verbietet dieses Jahr dem Veranstalter, auf dem Gelände Stroh oder Heu zu verkaufen, wie dies in anderen Jahren üblich war. «Letztes Jahr haben einige Besucher nach dem Festival die Strohballen angezündet», sagt Werner Spiri, Dienstleiter Bevölkerungsschutz der Stadt Frauenfeld. Ein aufkommender Sturm habe die Flammen verstreut, die Feuerwehr habe mehrmals ausrücken müssen. Um solche Vorfälle dieses Jahr zu verhindern, hat der Frauenfelder Stadtrat beschlossen, den Verkauf von Stroh und Heu am Open Air zu untersagen. «Der Veranstalter hat uns deshalb eine Alternative unterbreitet.» Es handle sich dabei um zerschnittene Hanfstauden die nicht brennbar seien, erklärt Spiri. Der Feuerwehrkommandant habe diese Schnitzel untersucht. «Brennt der Hanf oder brennt er nicht, war die Frage.» Der Kommandant hat grünes Licht gegeben. Darauf hat die Stadt dem Veranstalter die Bewilligung erteilt, Hanfballen aus Schnitzel verkaufen zu können.

Kein Rauschmittel

200 Ballen stehen nun auf dem Gelände bereit. «Es handelt sich dabei um Industriehanf», erklärt Open-Air-Sprecher Bodmer. «Der Hanf ist feucht und hat keine Blüten», erklärt er. Der Konsum wäre absolut bedenkenlos, führt Bodmer aus. «Wer diesen Hanf raucht, wird ziemlich stark husten», erklärt er. Er versichert, dass die Pflanzen keine betäubenden THC-Stoffe hätten. Dies bestätigt auch Mediensprecher George Müller der Thurgauer Kantonspolizei. «Der Rausch wäre, wie wenn man Nielen rauchen würde.»

Erscheinungsdatum Montag 29. August 2005 00:00

Vorheriger Artikel :

Hanfverkauf am Open Air

http://www.cannabis-helvetica.ch
http://www.swisshempshop.com