Text vergrössernText NormalgrösseText verkleinern

Indoor Kulturen: Achtung Gift !!!

Info 20

Hanf-info möchte die Öffentlichkeit darauf hinweisen, dass einige Sorten von Cannabis indica (Maijuana) keinesfalls konsumiert werden dürfen, da sie giftig sind.

Bei den in Innenräumen unter Lampen gezogenen Marijuana- Kulturen ("lndoor"- Kulturen) müssen künstliche Düngemittel und chemische Produkte zur Abwehr verschiedener Parasiten zugesetzt werden. Beim "Indoor"- Anbau von Marijuana wird zudem Colchicin verwendet, um einen grösseren Ertrag an Stecklingen zu erzielen und die Pflanzen THC- leistungsfähiger zu machen.

Colchicin stellt eine grosse Gefahr dar. Dies ist ein toxisches Alkaloid, das aus den Samen der Herbstzeitlose (einer auf feuchten Wiesen gedeihenden Pflanze aus der Familie der Liliengewächse) gewonnen wird und ein Mitosehemmstoff ist. Die Marijuana- Körner werden in Colchicin getränkt, wodurch sich der Zellkern verändert und nun eine oder mehrere Überzählige Serien von Chromosomen enthält. Die Zellmitose (Teilungsmodus der lebenden Zelle) ist nicht mehr diploid, sondern polyploid, d.h. sie ist stark beschleunigt, wodurch die Pflanze in sehr kurzer Zeit übermässig schnell THC- Wirkstoff ansetzt.

Die erste Generation der mit Colchicin behandelten Pflanzen darf nicht konsumiert werden da sie sehr giftig ist. Leider gibt es keine sichere und rasche Methode, mit der beim Kauf festgestellt werden kann, ob es sich um die erste Generation handelt. Die halluzinogene Wirkung gewisser gerauchter "lndoor"- Marijuanasorten ist nicht nur auf THC, sondern auf den Zusatz von Colchicin, Dünger und giftigen Stoffen zurückzuführen.

Marihuana, das möglicherweise Colchicin enthält, wird in gewissen Geschäften zum Preis von 10 und mehr Franken pro Gramm verkauft.

Einheimischer Schweizer Hanf enthält weder künstlichen Dünger noch

Wachstumsbeschleuniger wie Colchicin, weil Schweizer Hanf eine natürliche Pflanze ist.

P.S.

Hallo, ich habe mal paar fragen.

wenn ich gras rauche, spielt mein körper zirkus und alles zittert zuckt in sich zusammen und der magen, organe blähen sich auf, und schmerzen tierich.

bei hasch ist es nur SEHR selten.

was kann hasch an schäden auf dauer un in großen konsum hervor rufen.

was könnte der auslöser für diesen zirkus bei gras im körper sein

danke

Hallo,

Ich war am Montag mit meinen eltern in holland, habe dort etwas geraucht, was ich noch mit gebracht hatte aus deutschland, am abend der ankunft.

nachdem ich einen halben joint geraucht habe was eigentlich nicht viel ist, da ich normal jeden tag 3-4 joints geraucht habe.

Als ich bei meinen eltern im hotal nach ca 10 minuten laufzeit ankam, war ich sogut wie tot, ich konnte mich nicht mehr bewegen, das herz raste, die arme waren kraftlos, die muskeln zitterten, meine psyche war unten, alles was sich bewegte, war mir zuviel.

nach ca 4 std des höllen trittes schlief ich ein, am nächsten tag war ich immer noch so drauf, zwar nicht mehr psychich so drauf aber ich hatte immer noch keine kraft nichts mehr ging,

wir haben den urlaub abgebrochen und sind nach deutschalnd zurück, und ich sofort ins krankenhaus, heute am freitag bin ich raus, da die ärzte nichts gefunden haben uns, mir keine behandlung gaben,

jetzt bin ich nach 4 tagen immer noch total drauf, meine muskeln sind immernoch total schlapp, wenn ich eine zigarrete rauche ist mir ca 20-30 min schwindlig, danach lässt es etwas nach, jetzt lasse ich auch die kippen weg.

es ist so als wäre ich noch stoned, nur das ich kein drücken im kopf habe, aber noch bei jeder bewegung alles so schwindlig ist, meine muskeln haben immer noch absolut keine kraft, der hals verkrampft sich alles ist horror, selbst wenn ich diese e-mail schreibe schmerzen die arme und fühlen sich wie taub an.

Bitte bitte bitte sag mir wie kann ich normal werden was kan ich tun damit es so schnell wie möglich weg geht ich halte es einfach nicht mehr aus.

ich bin ihnen sehr dankbar und was kann es sein was mich so weg haut.

Offenbar reagierst Du besonders heftig auf giftige Stoffe im "lndoor"-Marihuana.

Du sollst deswegen auch die Finger von Holländischem Haschisch lassen, weil dieser auch aus "Indoor"-Marihuana hergestellt wird.

"Indoor" wird nur angebaut, weil Natur, Freiland-Hanf mit dem Helikopter entdeckt und von der Polizei zerstört wird.

Artikel modifiziert Sonnabend 17. Juni 2006 00:05, Erscheinungsdatum Dienstag 25. November 2003 13:20

Forum des Artikels

Indoor Kulturen: Achtung Gift !!!
Zu dem Menschen, dessen Name oder Geschlecht hier nicht auftaucht und der einen Tagelangen "Absturz" hinter sich hat...
Ich haben keine Ahnung, wie alt der Artikel war, und ob er noch aktuell ist, aber mir ist da etwas interressantes aufgefallen.
Es hört sich nicht nur so an, als würde da eine heftige Reaktion auf Gifte im Grass reagieren, sondern vielmehr nach einem trip auf Ebgelstrompete, dasselbe Halluzinogen ist auch in Tollkirsche oder Stechapfel enthalten. Ich habe es einmal probiert, dann nie wieder, weil bei mir exakt dieselben Symptome aufgetreten sind, und das tagelang. Das ist nicht lustig. Ich habe in Sachen Hasch und Ganja schon eine Menge erlebt, selbst das Hasch mit Schore (Abfall aus der Heroinherstellung) und Grass mit LSD gestreckt wurde. Sollte es jetzt schon anfangen, dass Daturagift beigemischt wird, um die Wirkung zu steigern, dann sind wir auf einem echt schlechten Weg.

Vorsicht mit eingekauftem Kram, man weiß nie, was damit angestellt wurde, unter Umständen endet es tödlich. Die Qualität, gerade bei Harz, immer nach Geruch und Geschmack überprüfen, wenn es komisch riecht, oder schmeckt, lieber die Finger davon lassen.

Auf diese Nachricht antworten
19 August 2008 von Ganjagast
  Indoor Kulturen: Achtung Gift !!!
 
mit lsd strecken?? unsinn. erstens zu teuer. außerdem nicht spürbar weil lsd= nicht rauchbar.

Auf diese Nachricht antworten
  9 01 2011
 
> Indoor Kulturen: Achtung Gift !!!
Hallo, ich habe letztens mit meinem Freund zusammen im zimmer gesessen und einen Gequalmt.
Nach dem ersten zug würde mir schon ganz komisch und ich habe auch meinen Freund dazu überredet das er es ebenfalls sein lässt.
Das war ebenfalls aus Holland, nun ja da das gerade noch mal gut gegangen ist bleiben wir lieber bei unserer Outdoor-Zucht.
Wie gelingt es eigentlich der Polizei die Plantagen aufzuspüren?
Was für eine technik verwenden die eigentlich????

Auf diese Nachricht antworten
27 September 2007 von Soldier
  > Indoor Kulturen: Achtung Gift !!!
 
fliegen mit helis über maisfelder etc. und die pfalnzen sind dadurch von der vogelperspektive aus gut sichtbar, bodeneinheiten bekommen dann die koordinaten durchgesagt und weg isses...

Auf diese Nachricht antworten
  30 11 2008
 

http://www.cannabis-helvetica.ch
http://www.swisshempshop.com