Text vergrössernText NormalgrösseText verkleinern

Kommt Hanf auf Liste der verbotenen Futtermittel?

2004/08/24 - Basler Zeitung

Hat die Firma "Sana Sativa" von JP Egger (Liz Jur) vorsätzlich die Sorgfaltspflicht verletzt, indem sie hochprozentigen Hanf in Futtermittel mischt?

Bern. AP/BaZ. Hanf ist ab kommendem Jahr wahrscheinlich auf der Liste der verbotenen Futtermittel. Grund dafür ist, dass Milch von mit Hanf gefütterten Kühen THC aufweist, wie Olivier Felix vom Bundesamt für Landwirtschaft (BLW) auf Anfrage sagte. Dieser THC-Gehalt wäre auch schlecht für das Image der Milch, sagte Felix. Neben Hanf sind etwa Klärschlamm, Tiermehl, Kot und Urin auf der Liste zu finden.

Die Kleinbauern-Vereinigung wehrt sich gegen die Aufnahme. Die Gefahr der Kontamination von Milch und Fleisch mit THC sei wissenschaftlich unbegründet. Die Änderung der Liste erfolgt im Zuge der Revision der Futtermittelverordnung aufgrund des neuen Gentechnikgesetzes.

Artikel modifiziert Sonnabend 11. Dezember 2004 23:53, Erscheinungsdatum Mittwoch 25. August 2004 00:00

http://www.cannabis-helvetica.ch
http://www.swisshempshop.com