Text vergrössernText NormalgrösseText verkleinern

Polizei entdeckt weitere Hanfplantagen

2004/05/26 - 20 minuten

Im Kanton Neuenburg sind zwei weitere Indoor- Hanfplantagen entdeckt worden. Damit hat die Polizei seit letzter Woche insgesamt elf illegale Plantagen ausgehoben.

Eine sechste Person wurde in Untersuchungshaft gesetzt.

Die beiden am Montag neu entdeckten Plantagen befinden sich in Noraigue beziehungsweise in La Châtagne im Vallée de La Brévine, wie Untersuchungsrichter Nicolas Feuz am Mittwoch mitteilte. Die Polizei wurde aufgrund von Hinweisen aus der Bevölkerung fündig. An beiden Standorten wurden je gegen 600 Hanfpflanzen sichergestellt.

Am Dienstag wurde eine sechste Person verhaftet, die sich selbst der Polizei gestellt hatte. Nach weiteren Verdächtigen wird noch gefahndet. Zudem setzt die Polizei die Suche nach weiteren illegalen Hanfkulturen fort.

Zufälliger Fund
Ins Rollen kam die Affäre letzte Woche, als die Polizei bei einer Routinekontrolle im Val de Travers auf umfangreiche Indoor- Hanfplantagen stiess. An fünf Standorten wurden insgesamt rund 30 000 Hanfpflanzen sichergestellt. Seither gingen mehrere Hinweise aus der Bevölkerung ein, die zu weiteren Funden führten.

Die Polizei versucht, dem Organigramm des Hanfanbaus in der Region auf die Spur zu kommen. Zudem sucht sie nach den Quellen der Gelder in Millionenhöhe, die für die Investitionen in die ausgeklügelten Indoor-Anlagen nötig waren. Die Ermittlungen betreffen zudem den Absatzmarkt für die umfangreiche Produktion.

Quelle: SDA
Erscheinungsdatum Mittwoch 26. Mai 2004 15:45

Vorheriger Artikel :

Die bekifften Hollywoodstars

Folgender Artikel :

Kiffen in Zahlen

In derselben Rubrik...


http://www.cannabis-helvetica.ch
http://www.swisshempshop.com