Text vergrössernText NormalgrösseText verkleinern

Rund drei Hektaren Hanf vernichtet

2004/09/17 - 20 Minuten

Die Kantonspolizei Bern hat am Freitag in Radelfingen (BE) auf bewirtschafteten Feldern rund drei Hektaren Hanf beschlagnahmt und vernichtet.

Der angeschuldigte Landwirt hatte illegal eine Hanfsorte angepflanzt und kultiviert, die nicht im Sortenkatalog der Verordnung des Bundesamtes für Landwirtschaft vorgesehen ist, wie die Polizei und das Untersuchungsrichteramt Berner Jura - Seeland mitteilten. Die untersuchungsrichterlich angeordnete Beschlagnahmung und die vorzeitige Vernichtung wurde auch damit begründet, dass die Hanfpflanzen die Sicherheit von Menschen und die öffentliche Ordnung gefährdeten, dass sie einen kostspieligen Unterhalt erforderten und dass mit illegal aufgezogenen Pflanzen ohnehin keine legalen Produkte hergestellt werden könnten.

Quelle: AP
Erscheinungsdatum Mittwoch 29. September 2004 00:14

In derselben Rubrik...


http://www.cannabis-helvetica.ch
http://www.swisshempshop.com